Berliner Fresse

Cabslam Neukölln, The California Breakfast Slam with Apparition Pancakes

Essen in Berlin by OrgaQueen am 18. Oktober 2014

Das Cabslam hat die Weiterreise angetreten und bewirtschaftet jetzt eine Eckkneipe in Neukölln. Bei der Übersiedlung wurde offensichtlich ausgemistet und über einen Neustart nachgedacht (ich gehe davon aus, dass es dieselben Macher sind). Wir waren wieder zum Frühstück dort und der Unterschied zum alten Cabslam in Kreuzberg ist enorm. Die Qualität des Essen ist ziemlich hervorragend, was nicht nur dem Auge auffällt, sondern auch dem Gaumen. Beim Blick auf mein Pancakes-Foto läuft mir gleich wieder das Wasser im Mund zusammen! (weiterlesen…)

schlechtbefriedigendgutsehr gutausgezeichnet (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading ... Loading ...

Shiso Burger – alles brillant!

Essen in Berlin by OrgaQueen am 18. Oktober 2014

Das Shiso Burger Restaurant in der Auguststraße ist derzeit extrem angesagt und immer voll. Nicht ganz ohne Grund. Die Location ist schön! Der Service brillant und die Burger und Beilagen sind der Hammer! Bei jedem Besuch tun sich neue Geschmacksdimensionen auf, weil mit viel frischen, hausgemachten und teilweise untypischen Burger-Zutaten gearbeitet wird (Chilli Mayo, Black Tiger Ebi, Portobello Pilzen, Thunfisch, Lachs, geröstetem rotem Pfeffer, Miso Sauce, Teryaki Sauce, Limetten Mayo, usw.).

Als Beilagen kann man die selbst gemachten Pommes wählen, oder auch so lustige Sachen wie zwei Twisted Potatoes bekommen. Asiatischere Beilagen sind Kimchi und Edamame Bohnen. Zubereitet wird in der offenen Küche! (weiterlesen…)

schlechtbefriedigendgutsehr gutausgezeichnet (2 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading ... Loading ...

Jim Block in Charlottenburg – Just Beef und Bier

Essen in Berlin by OrgaQueen am 17. August 2014

Jim Block hat im Mai 2014 seine erste Berliner Filiale aufgemacht. Die meisten kennen die Burgerbrater aus Hamburg. Und falls nicht … Jim Block gehört zur deutschen Blockhouse Restaurantkette, brät Rindfleischburger und Hähnchenbrustfilets, ist ein Selbstbedienungsrestaurant mit offener Küche und ziemlich groß. Als erstes kommt natürlich die Frage auf, ob Berlin noch ein Burgerrestaurant braucht?! Oder warum man dort hingehen sollte? Ich sehe JB als höherwertigere Alternative zu McDonald’s oder Burger King. Mit den kleineren Szeneburgerläden ist JB nicht vergleichbar, da dort andere Konzepte gefahren werden.

Im Vergleich zu den amerikanischen Anbietern, ist JB eine deutsche Fast Food Kette. “Support the locals” wäre ein Grund hierher zu gehen. Das JB-Restaurant ist ferner viel größer, nicht so eng bestuhlt, stylischer, sauberer und bereitet alle Essen in einer offenen Küche zu. Es ist keine Imbissbude, sondern tendiert zum Restaurant. Gegessen wird von richtigen Porzellantellern, nicht vom Tablett oder aus der Pappschachtel. Anstatt Pommes kann der Gast Grillbrot oder Baked Potato nehmen. Es gibt große JB Salate oder den Ceasars Salad. Zum Menü bekommt man sogar Bier und nicht nur Limo. Bier passt prima zu Burger! (weiterlesen…)

schlechtbefriedigendgutsehr gutausgezeichnet (2 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading ... Loading ...

Kantine Kohlmann in Kreuzberg – lässige deutsche Küche

Essen in Berlin by OrgaQueen am 03. August 2014

Mit Kantine hat hier nichts zu tun. Man sollte nicht mit der Vorstellung hingehen, dass es günstiges Kantinenessen mit Self Service um die Mittagszeit gibt. Im Gegenteil! Das Kohlmann macht erst 18 Uhr auf, serviert am Tisch, ist stylisch, super cool (absolut positiv gemeint), nicht schnieke oder steif, jedoch sehr schön und geschmackvoll ausgestattet, mit einer lässigen Attitude, und einer extravaganten neuen deutschen Küche. Es spiegelt all das wider, was Berlin momentan ist! Allem voran: gelassen und selbstbewusst sein!

Hier hat sich jemand getraut, unseren geliebten deutschen Gerichten (Rote Beete, Blutwurst, Brasse, Sülze, Schmorgurke, Schnitzel, Klopse, …) einen originellen Anstrich zu verpassen. Ja sogar neun verschiedene Gerichte als sogenannte Happen (analog zu den spanischen Tapas) zu servieren. So kann man sich durch die halbe Bandbreite deutschen Essens schlemmen oder halt nur einen Happen bestellen, wenn der Hunger für eine richtige Mahlzeit nicht ausreicht. (weiterlesen…)

schlechtbefriedigendgutsehr gutausgezeichnet (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading ... Loading ...

Inselgarten in Treptow – Wir haben keine Pommes.

Essen in Berlin by OrgaQueen am 26. Mai 2014

Das ist das Credo des Biergartens auf der Insel der Jugend, bzw. Insel Berlin. Es wird viel besseres geboten, und zwar von der Insel­kü­che Soul­kit­chen! Zum Beispiel frisch gegrillte Schlesische Bratwurst im Brötchen (2,50 €), Quiche, Flammkuchen, Fisch, Suppen, Kaffee & Kuchen, am Wochenende sogar Frühstück (unsererseits noch ungetestet). Bier wird frisch vom Fass gezapft, die Berliner Weiße selbst gemischt.

Neben dem bezaubernden kulinarischen Angebot findet jeder sein lauschiges Plätzchen – auf der Liegewiese, im Strandkorb, auf einem Liegestuhl und das alles am Sandstrand, am Wasser und unter alten Bäumen. Für die Aktiveren und Kinder gibt’s separate Tobebereiche mit Tischtennisplatte, Basketballkorb, Fußballtor und klassischem Spielplatz. (weiterlesen…)

schlechtbefriedigendgutsehr gutausgezeichnet (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading ... Loading ...

Madame Tartinette in Friedrichshain – French Frühstück

Essen in Berlin by OrgaQueen am 21. Mai 2014

Madame Tartinette ist ein kleines feines Café Nahe Ostkreuz, genau an der Ecke, wo sich Boxhagener und Wühlischstraße treffen, direkt gegenüber von Herr Nilsson GODIS (dem skandinavischen Süßigkeitenladen). Man kann wunderbar – und vor allem in Ruhe – à la carte frühstücken. Aber klein heißt nicht, dass es keine Sitzplätze gibt, sondern genau die richtige Größe. In den zwei Räumen und an den Tischen draußen finden locker 40 Gäste Platz. Im Entrée steht der Tresen mit Salatbar und Live-Kochplatz. Wer mag, kann zuschauen, wie sein Omelette gebraten wird. Gänzlich ungestört ist man im Séparée. (weiterlesen…)

schlechtbefriedigendgutsehr gutausgezeichnet (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading ... Loading ...

Salumeria Lamuri in Kreuzberg – Delikatessen essen

Essen in Berlin by OrgaQueen am 21. Mai 2014

Wir haben in Kreuzberg einen außergewöhnlichen italienischen Delikatessenladen entdeckt – das Salumeria Lamuri. Es befindet sich Nahe dem Schlesischen Tor, unweit der Spree und der Markthalle IX. Am beeindruckendsten ist die Location – ein uralter Laden, der anscheinend nie verändert wurde, mit einer Deckenhöhe von 5 Metern, einem vorderen Raum und einem schnuckeligen Speisezimmer im hinteren Bereich. Die Wände und der Boden sind aufwändig gemustert gekachelt. Die Decken sind mit Balken und Malereien versehen. Ein bisschen wie in einer Kirche. (weiterlesen…)

schlechtbefriedigendgutsehr gutausgezeichnet (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading ... Loading ...

Viasko – veganes Restaurant in Kreuzberg

Essen in Berlin by OrgaQueen am 07. Mai 2014

Das Viasko in Kreuzberg ist ein rein veganes Restaurant. Es liegt im Souterrain eines Altbaus und fühlt sich gemütlich an – ein bisschen wie Weinkeller. Der Wein ist ebenso vegan. Wir waren im Spätherbst 2013 dort und entsprechend saisonal wurde gekocht (Kürbis). Unsere kleine Gruppe bestand aus Vegetariern, Nicht-Veganer und Nicht-Vegetariern. Für mich war es der erste Besuch in einem veganen Restaurant. Allesamt waren begeistert. Sowohl vom abwechslungsreichen Angebot, dem köstlichen und schön angerichteten Essen, dem Ambiente und dem Service.

(weiterlesen…)

schlechtbefriedigendgutsehr gutausgezeichnet (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading ... Loading ...

Melbourne Canteen – Aussie Breakfast in Neukölln

Essen in Berlin by OrgaQueen am 27. April 2014

Ehrlich gesagt, vom Besuch in der Melbourne Canteen hatte ich mir mehr versprochen. Den einzig guten Job hat der Koch respektive die Köchin gemacht. Wir waren an einem Sonntagvormittag zum Frühstück da. Meine Ricotta Pancakes waren grandios, ich würde sie auf Platz 1 meiner Pancakecharts setzen. Die Eggs Benedict waren lecker und in diversen Variationen erhältlich. Der Rest wie das Barpersonal, die Einrichtung und die Atmosphäre enttäuschten fulminant. Nicht mal der Kaffee und der Chai Latte waren gut. Mein Americano  (2,20 €) war so bitter und sauer, dass ich ihn stehen lassen musste. Guter Kaffee ist fast das Wichtiges zum Frühstück. (weiterlesen…)

schlechtbefriedigendgutsehr gutausgezeichnet (2 votes, average: 2,00 out of 5)
Loading ... Loading ...

La Vespa – Nico und seine Trattoria

Essen in Berlin by OrgaQueen am 29. März 2014

Direkt am S-Bahnhof Hackescher Markt hält sich seit geraumer Zeit eine quirlige Trattoria, die von Woche zu Woche beliebter wird. Wir sind seit August 2013 Gäste der ersten Stunde und freuen uns über den Erfolg, denn viele in diesem Kiez haben es nicht geschafft. Das Erfolgskonzept ist schnell erklärt: Es gibt Pizza, Pasta, Salate, Lasagnen, Specials wie gefüllte Auberginen – alles live, mit frischen Zutaten und vor den Augen der Gäste zubereitet. (weiterlesen…)

schlechtbefriedigendgutsehr gutausgezeichnet (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading ... Loading ...
ältere Beiträge »